Reformation und Ökumene — mit allen Sinnen begreifen

Ein Mehrgen­er­a­tio­nen-Kreativ­nach­mit­tag in der Evan­ge­lis­chen Kirchenge­meinde Quedlinburg.

Ein Beitrag von Ann-Sophie Berthold

Pro­jek­tidee

Ein öku­menis­ch­er Mehrgen­er­a­tio­nen-Kreativ­nach­mit­tag anlässlich des 500-jähri­gen Reformationsjubiläums

Ziel
  • die ver­schiede­nen Gen­er­a­tio­nen der Gemeinde(n) zusammenzuführen
  • Kon­tak­te und Begeg­nun­gen ermöglichen
  • miteinan­der kreativ wer­den, etwas entste­hen lassen, Andacht feiern, essen, erzählen, musizieren, mit der eige­nen Geschichte auseinandersetzen
Ziel­gruppe

  • die ver­schiede­nen Gen­er­a­tio­nen unser­er Gemeinde
  • inter­essierte Außenstehende

 

Pro­jek­t­gruppe
  • Men­schen aus der evan­ge­lis­chen und katholis­chen Kirchenge­meinde Quedlin­burgs; vom Alter her bunt gemis­cht (zwis­chen 24 und 72 Jahren)
  • teil­weise im kreativ­en Bere­ich tätig (darunter eine Musikschullehrerin, eine Töpferin, eine The­ater­päd­a­gogin, eine ehre­namtliche Kunsttherapeutin)
Ver­lauf
  • Beginn: Andacht in der Kirche mit Anspiel, danach Vorstel­lung der ver­schiede­nen Stationen
  • anschließend buntes Treiben auf dem Kirch­hof, wo an ver­schiede­nen Sta­tio­nen (2 Farb­sta­tio­nen, 1 Töpfer­sta­tion, 1 Back­sta­tion, 1 Musik­sta­tion) unter­schiedlich kreativ gear­beit­et wer­den konnte
  • zwis­chen­drin kon­nte Kuchen, Gegrilltes verzehrt und bei Getränken gemein­sam ins Gespräch gekom­men werden
  • es bestand die Möglichkeit für Kinder, sich bei Out­door­spie­len auszu­to­ben (Tram­polin, Riesen­mika­do, Büch­sen­wer­fen u.a.)
  • Abschluss mit Andacht in der Aegidi­ikirche – dabei wur­den, soweit möglich, die Ergeb­nisse vorgestellt
Ergeb­nisse und kri­tis­che Reflexion 
  • sehr gelun­gen; Ziel, Men­schen unter­schiedlich­er Gen­er­a­tio­nen zusam­men­zuführen ist sowohl inner­halb der Pro­jek­t­gruppe, als auch zum Pro­jekt selb­st, sehr gut gelun­gen; fröh­liche, famil­iäre, kreative Stim­mung; teil­weise Ausstel­lungsstücke entstanden
  • verbesserungswürdig: Zeit­punkt der Ver­anstal­tung mit anderen Events bess­er abstimmen

 

Schreibe einen Kommentar